Verein

Alles über uns

Wir, die Bernbacher Dorfhexen, sind ein junger Hexenverein aus dem knapp 1000-Seelen-Dorf Bernbach.

Wie kommt man auf die Idee, in einem Ort, der bisher mit Fasching wenig am Hut hatte, einen Faschingsverein zu gründen?
Viele unserer jetzigen Mitglieder verteilten sich auf verschiedene Narrenzünfte. Da wir uns sowieso immer vor und nach den Umzügen getroffen haben, kann man sich doch auch zusammentun, dachten wir. Diesen Gedanken trugen wir drei Jahre mit uns herum. Dann war der Entschluss reif, einen eigenen Faschingsverein zu gründen. Sieben Mitglieder hatte der Verein am Gründungstag, den 04. Mai 2016. Heute sind es 31. Es sind Männer und Frauen im Alter von 18 bis über 50 Jahren. Der Weg dahin war lange und geprägt von lästigen Formalitäten wie das Verfassen einer Satzung und das erlangen der Gemeinnützigkeit.

Wie entstand die handgeschnitzte Holzmaske?
Bei der Gestaltung der Maske half uns Wolfgang Ducksch, ein Maskenschnitzer aus Oberkirch. Das Gesicht ist grau und hat Warzen und tiefe Falten. Die Augen sind weit aufgerissen und violett unterlaufen. Aus einem Mundwinkel ragen schiefe Zähne und die Haare sind aus struppigem Rosshaar.

Wie entstand das Häs?
Eine profesionelle Schneiderin aus dem Nachbardorf entwarf unser Häs. Es ist ein schwarzes Cape, ein dazu passender Rock und eine Schürze mit bunten Flicken. Die violett-schwarz geringelte Strümpfe runden das ganze ab.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, so eine alte Metapher. Darum überzeugt euch selbst und schaut unsere Bilder an oder besucht uns auf einer der zahlreichen Veranstaltungen auf denen wir unser Unwesen treiben.

Bis dahin ein dreichfaches Dorf-HexenDorf-HexenDorf-Hexen.

Ansprechpartner

Marcel Weissinger

1. Vorstandvorsitzender

Kevin König

2. Vorstandvorsitzender

Kevin Becker

Kassierer

Kai König

Schriftführer